Offline treibt Online?

Man (üb)erlebt immer wieder Überraschungen – insbesondere wenn man in der digitalen Blase sitzt: Einer der grössten Online-Händler der Schweizer Szene steht auf der Bühne und sagt: Wir haben die Onliner offline überholt! 

Das sitzt und regt an! Was hat er damit wohl gemeint? Wir haben uns die Aussage zu Herzen genommen und schwimmen wieder einmal gegen den Strom. Was muss ein Online-Händler auch heute noch offline tun, um aufzufallen, um zu überzeugen, um anders zu sein oder auch einfach “nur” schnell liefern zu können?

Online anbieten kann jeder – die vielen Veranstaltungen rund um Digitalisierung machen es einem zumindest sehr glaubhaft! Eine ganz andere Sache ist es jedoch die versprochenen Leistungen aber offline auf den Boden zu bringen oder Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Wir schenken dieses Jahr dem Thema Offline Beachtung, denn wir sind überzeugt, dass Offline auch Online antreibt und positiv beeinflussen kann – unsere Speaker zeigen Ihnen wie.

Joachim Graf, Zukunftsforscher, Publizist, Herausgeber und manchmal auch ein wenig Provokateur ist ein “Urgestein” im E-Commerce. Er vermag immer wieder Ausrufezeichen zu setzen! Zuletzt hat er den “Versandhausberater” übernommen und kurz darauf in einer Studie festgestellt: Ohne Offline-Massnahmen geht es nicht!

SwissCommerce umarmt Hauptner Instrumente bzw. Onliner übernimmt Offliner. Was blieb vom “grossen Dicken”? Ist anderes Offline-Know How in die Gruppe eingeflossen? Friederike von Waldenfels berichtet über die Learnings aus dem Zusammenschluss und wie sich das mit dem in die selbe Gruppe gehörenden reitsport.ch verträgt.

Ein Pure-Onliner eröffnet einen Laden. Nichts Neues. Aber Guido Weltert von Jeans.ch eröffnete einen Laden, den man nur auf Terminvereinbarung besuchen kann. Und der Parkplatz ist voll. Ein Plädoyer für mehr Mut und Experimentierfreude.

Vom Marktfahrer zum stationären Händler zum Online-Händler mit einem eigenen Lauf-Cup: Thomas Zuberbühler von zubischuhe.ch teilt seine Erfahrungen nach seinem ersten eigenen Laufcup: Mit der Zubitrophy führte er mehrere hundert Läufer auf fünf Hügel im Appenzellerland.

Seit Jahren macht Brack.ch mit ungewöhnlichen Engagements auf sich aufmerksam: Seit längerem als Sponsor der Brack Challenge League, seit kurzem als Partner von Swiss Ski. Aber auch das Thema Pop Up Store wird immer wieder mal eingesetzt, zuletzt an der Bahnhofstrasse in Zürich. Marc Isler, CEO von brack.ch lässt uns an den Erfahrungen teilhaben.

Wir laden selten eine Person zwei Mal als Referent ein: Bei André Morys machen wir eine Ausnahme. Der Conversion-Experte der ersten Stunde erteilt uns eine Lektion in Konsumentenpsychologie. Wir glauben nach fünf Jahren ist es höchste Zeit für eine Repetitionslektion. Der Link zu offline? Was Sie online besser machen können, können Sie auch offline besser machen.

Interdiscount eröffnet bzw. modernisiert seine Logistik in Jegenstorf. “So what” könnte man meinen. Wer sich die Zeit nimmt und die Gelegenheit das Herzstück der Logistik anzuschauen kommt nicht mehr aus dem Staunen heraus. Atemberaubende Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierung sind verwirklicht worden. Pierre Wenger wird uns seine Sicht der Dinge darlegen und aufzeigen, warum der Schlüssel zum Erfolg in der Beschleunigung der internen Logistikprozesse liegt.

Der erste Eindruck zählt: Das Paket ist der erste physische Kontakt Ihres Unternehmens mit dem Kunden nach der Bestellung. Wann haben Sie zum letzten Mal über Ihre Verpackung nachgedacht? Messen Sie dem Paket den Wert zu den es verdient? Wir überlassen 3 – 4 Verpackungsanbietern für kurze Impulsreferaten die Bühne, damit auch Ihr Paket zu einem echten Geschenk wird!

Raus aus dem digitalen Hamsterrad” propagiert Anitra Eggler zu Recht seit vielen Jahren. Dabei geht es vor allem um Sie als “natürliche Person” und nicht um die Verteufelung von digitalen Gadgets. Wann haben Sie bei Ihrem eigenen Betriebssystem zum letzten Mal “RESET” gedrückt und sich gefragt, ob es wirklich so toll ist neben WhatsApp und Co anstatt Ihrer/Ihrem PartnerIn aufzuwachen?