Wolfram Kägi – B,S,S. Basel

Wie belastet der boomende Versandhandel die Verkehrsinfrastruktur?

Belastet der boomende Versandhandel wirklich die Verkehrsinfrastruktur? Das ist eine der brennendsten Fragen, welche immer wieder unterschwellig von Politik, Medien und Konsumenten gestellt wird. “Onlinehandel schadet der Umwelt”, “Retourenwahnsinn”, “2 Zustellfahrzeuge verstopfen die Strasse” sind geläufige und beliebte Schlagzeilen in den nach Clicks lechzenden Medien.

Aber hat sich schon einmal jemand die Mühe gemacht, dies genauer unter die Lupe zu nehmen und die einzelnen Aspekte dieser Behauptungen zu analysieren? Da wäre die CO2 Studie für die letzte Meile im Detailhandel von der Uni St. Gallen…. “Parteigetrieben bzw. von Euch (VSV) beeinflusst und bezahlt”, sagen die Skeptiker.

Was kann da Besseres passieren, als dass der Bund Gelder für eine neutrale Studie spricht, den Verband der Schweizer Verkehrsingenieure mit einer Ausschreibung beauftragt und sich mit B,S,S. Basel eine volkswirtschaftliche Beratung hinsetzt und den Bleistift spitzt, Modelle auslegt und Berechnungen anstellt?

Der VSV kommt am Herbstanlass in den Genuss einer erstmaligen öffentlichen Präsentation der Studienresultate und -erkenntnisse.

  • Wieviel Anteil macht der KEP & Mail Verkehr am gesamten Verkehrsaufkommen aus?
  • Welches sind die Entwicklungs-Szenarien von Experten für 2025?
  • Wenn mehr online eingekauft wird, um wie viel reduziert sich dann das Auto fahren (Shoppingkilometer)?
  • In welcher Konstellation trägt der Onlinehandel zu weniger Verkehr bei?